Hochzeit Regensburg

Am 05.08.2017 ist es nun soweit und Petra & Alexander heiraten in Regensburg. Damit auch am Tag der Hochzeit in Regensburg nichts schief läuft und alle entspannt sind, habe ich den beiden noch ein paar Tipps mit auf dem Weg gegeben. Und ein paar davon möchte ich auch gerne Ihnen zur Verfügung stellen:

Pünktlichkeit

  Pünktlichkeit wird am Tag der Hochzeit nicht nur von den Gästen, sondern auch vom Brautpaar erwartet. Die einzige Ausnahme ist die Braut, denn diese darf sich für den Einzug in die Kirche ein wenig verspäten. Es sollen ja schließlich schon alle Gäste im Gotteshaus sitzen, ehe die Braut einzieht.

Feiern

Ausgelassen feiern? JA, gerne! Die Kontrolle verlieren? NEIN! Als Brautpaar stehen Sie immer bis zum Schluss im Fokus der Aufmerksamkeit. Von daher sollte man sich würdig zu benehmen wissen.

Narrenfreiheit

Als Brautpaar feieren Sie zwar einen Ihrer schönsten Tage im Leben, aber bitte bedenken Sie, absolute Narrenfreiheit haben Sie deswegen nicht. Von daher muss vorher unbedingt geklärt werden, ob Reiswerfen, Blütenstreuen oder der Sektempfang auf öffentlichen Plätzen erlaubt ist. Selbstverständlich muss dann auch dafür gesorgt werden, dass dieser wieder aufgeräumt wird.

Outfit

In der Tat haben Sie als Braut jede Freiheit in dem Brautkleid Ihrer Wahl zu heiraten. Allerdings steht die Kleiderordnung für den Besuch in der Kirche über seinem persönlichen Geschmacks. Haben Sie sich für ein besonders tief dekolletiertes oder freizügiges Brautkleid entschieden, dann sollten Sie mit passenden Accessoires wie einem Schal, einem Jäckchen, einer Stola, einem Bolero oder üppigem Schleier dafür sorgen, dass das Aussehen ein wenig bedeckter wirkt und einer kirchlichen Zeremonie angemessen ist.

Herzlichst, Ihre Nicole Manning

Hochzeitsplaner in Nürnberg, Amberg, Regensburg, Neumarkt, Bayreuth, Bamberg …

Oberpfalz & Franken, Bayern

Autor: Nicole Manning, 27.07.2017

Merken